Das Krypto-Investmentprodukt (ETP), das letzte Woche an einer Schweizer Börse eingeführt wurde, verzeichnet ein starkes Handelsvolumen.

Mitte dieses Monats berichteten wir über den weltweit ersten Krypto Exchange Traded Fund (ETF), der an der SIX Swiss Exchange, Europas viertgrößter traditioneller Börse, notiert wird. Eine Woche nach seiner Markteinführung hat das Produkt den höchsten Umsatz aller Produkte an der Börse erzielt.

Bitcoin und Co. erreichen endlich institutionelle Investoren

Der Fonds, der von der Kryptowährungsfirma Amun aufgelegt wurde, umfasst Bitcoin, XRP, Ethereum, Bitcoin Cash ABC und Litecoin. Es ist der erste Fond weltweit, der Ripple, BCH und LTC abdeckt.

Das Amun ETP erzielte am 26. November einen Tagesumsatz von 425.000 CHF ($425.000) und übertraf damit mehrere Rohstoffprodukte wie Silber, Rohöl und Gold.

Das hohe Handelsvolumen ist ein Indikator für die Begeisterung der Anleger für das Finanzprodukt. Während die gezeichnete Anzahl höher ist als bei anderen Produkten an der Börse, ist sie im Vergleich zur Größe eines großen ETFs in den Vereinigten Staaten immer noch gering.

Es werden zum Vergleich die SPDR Gold Shares ETFs mit einem durchschnittlichen täglichen Volumen von 987 Millionen Dollar gehandelt. Das hohe Handelsvolumen für die Amun ETP an der SIX-Börse zeigt jedoch die Nachfrage nach solchen kryptobasierten Produkten im Markt.

Arbitrage und Futures haben zu dem Antieg geführt

Laut Richard Johnson, einem Experten für Marktstrukturen bei Greenwich Associates, könnte das hohe Volumen das Ergebnis von Handelsunternehmen sein. Diese wollen von Arbitrage-basierten Trades zwischen dem ETP und dem zugrunde liegenden Spotmarkt profitieren.

Der plötzliche Rückgang des Marktes für digitale Vermögenswerte in den letzten Tagen und die weiteren Aussichten auf einen Rückgang, haben Händler, Investoren und Hedgefonds dazu veranlasst, Arbitrage oder Futures zum Ausgleich der Verluste zu nutzen. Laut einer Quelle, wurden die Volumina zu gleichen Teilen von Privatanlegern und Institutionen aufgebracht.

Market Maker verhalfen zum Start

Es wird berichtet, dass Jane Street Financial and Flow Traders, zwei spezialisierte Market Maker, zu aktiven Händlern und zugelassene Teilnehmer an dem ETP geworden sind.

Die beiden Unternehmen stellten die anfängliche Liquidität durch den Kauf mehrerer Einheiten des Produkts bereit. Beide Unternehmen haben keine Details über ihre Investitionen in das Produkt oder ihr Handelsvolumen bekannt gegeben.

Das ist erst der Anfang

Das hohe Handelsvolumen an der SIX-Börse kann als Indikator für die Stimmung der Anleger angesehen werden. Der lang ersehnte ETF in den USA könnte den Kryptomarkt aufgrund der Beteiligung institutioneller Investoren auf die nächste Stufe heben.

Der massive Rückgang des Kryptomarktes in den letzten Tagen hat sich jedoch auch auf die Amun ETP ausgewirkt. Das Produkt, das bei einem Preis von rund 13,80 US-Dollar sein Debüt gab, ist seitdem um 15% auf 12,40 US-Dollar pro Stück gesunken.

[Bild: Shutterstock]

War das nur ein kurzes Interesse oder erst der Anfang?

Diskutiert mit uns auf Telegram oder abonniert unseren regelmäßigen Newsletter für die aktuellsten News und Diskussionen!

CryptoMonday Workshop - Cryptos für Einsteiger

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here