Der ehemalige Ebay Chief Product Officer R.J. Pittman behauptet, dass Ripple, xRapid und XRP eine wichtige Rolle bei der Steigerung des weltweiten Wachstums des E-Commerce spielen könnten.

Auf der jüngsten Swell 2018-Konferenz von Ripple in San Francisco erklärte Pittman, dass nur etwa 10-20% aller Transaktionen in den USA derzeit online stattfinden.

,,Wir sprechen über die Bedeutung von Zahlungen in der Zukunft. Wir haben noch lange nicht die kritische Masse erreicht…. Haben wir die Zahlungsinfrastruktur? Haben wir die Skalierbarkeit? Haben wir die Kostenmodelle? Denn es wird hart umkämpft werden, wenn alles – jede einzelne Transaktion, jede Art – digital abgewickelt wird.“

Pittman kritisiert die bisherigen Zahlungsmittelösungen: ,,Die Ineffizienzen in den Verarbeitungsketten für Zahlungen, ob es sich nun um globale Zahlungen über eine Grenze oder sogar um Kreditkartenabrechnungen hier in den USA handelt – sie sind unglaublich veraltet. Es ist kostenpflichtig.“

XRP, xCurrent und xRapid sind ein Schmiermittel für die Wirtschaft

Pittman sagt, dass XRP bzw. die Systeme xCurrent und xRapid eine transformative Wirkung haben können. Sie seien ,,potenzielle Schmiermittel“ für die globale Maschinerie, die grenzüberschreitende Zahlungen für Unternehmen wie eBay ermöglicht.

,,Der Käufer will wissen: Hat der Verkäufer die Ware verschickt? Der Verkäufer möchte wissen: Hat der Käufer bezahlt? Wo ist das Geld? Und Sie haben PayPal in den meisten Ländern, aber nicht in allen. Und es ist eine Art mysteriöses Ratespiel. Und es war einer der größten Call Driver im Kundenservice. Wir hatten Tausende von Leuten im Call Center, die die mysteriösen Fragen beantworteten, wo meine Waren sind und wo die Zahlung ist. Und selbst wenn der Käufer bezahlt hat, bedeutete das nicht unbedingt, dass der Verkäufer das Geld hatte.“

Das Leistungsversprechen von Blockchain-Ledgern, vor allem Ripples xCurrent und xRapid, seien ,,Schritte in die absolut richtige Richtung, sicherlich für ein Unternehmen wie unseres, das eine Vielzahl von Käufern und Verkäufern besitzt, mit Händlern in 190 Ländern.“

Laut Pittman sollten die Unternehmen, statt Angst vor Veränderung zu haben, lieber die Möglichkeiten sehen, welche die Crypto- und Blockchain-Technologie für den E-Commerce bietet. Diese könnten außergewöhnliche Wachstumschancen eröffnen:

,,Die Größe des Kuchens könnte 5x, 10x wachsen, wenn man die Zahlen in Bezug auf die bloße Online-Penetration heute betrachtet. Wir haben so viel Platz zum Wachsen.“

Ripple weiterhin auf Erfolgkurs

Obwohl der gesamte Kryptomarkt blutrot ist, schneiden die Transfer-Token – Ripples’s XRP und Stellar Lumens (XLM) – letzte Woche relativ gut ab. Sie waren zwei der am wenigsten betroffenen Coins.

Mitte November sind Gerüchte aufgetaucht, nachdem Ripple Swift übernehmen wird.

[Bild: Shutterstock]

Was denkst du über Ripple und XRP?

Diskutiert mit uns auf Telegram oder abonniert unseren regelmäßigen Newsletter für die aktuellsten News und Diskussionen!

CryptoMonday Workshop - Cryptos für Einsteiger
QUELLEDailyHodl.com
Valerie Rödder
Valerie ist Redakteurin für Base58. Seit dem DAO-Hack 2016 interessiert sie sich für die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Gesellschaft. Valerie studierte Politikwissenschaft und Soziologie. Sie arbeitete in verschiedenen Unternehmensberatungen und schrieb bereits für ein netzpolitisches Online-Magazin. Sie engagiert sich darüber hinaus in der netzpolitischen Szene zu rechtlichen und politischen Regularien der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here