Kaum eine andere Kryptowährung hat in den letzten Wochen für so viel Furore gesorgt wie EOS. Nach dem einjährigen ICO von EOS und einigen Startschwierigkeiten wurde nun die 15-Prozent-Hürde geknackt. Das EOS Mainnet ist Live.  

Die 2017 ins Leben gerufene Kryptowährung EOS versteht sich als eine Plattform für Blockchain-basierte Anwendungen. Ethereum zum Vorbild will EOS eine Blockchain-Ökologie herstellen. Zukünftige Kryptowährungen sollen die Möglichkeit haben ihre eigene Blockchain-Umwelt über das EOS System zu implementieren.

Unter der Prämisse eines Neuanfangs sollen die EOS Software EOS.IO eine Blockchain-Archtitektur schaffen, welche vertikale und horizontale Skalierung von dezentralen Apps (dApp) fördert.

Der Delegates Proof of Stake Konsensmechanismus

Als grundlegenden Konsensmechanismus verwendet EOS den Delegated Proof-of-Stake. Im klassischen Proof of Stake wird die Teilnahme im Netzwerk über die Währungsanteile geregelt wird. Hierbei kann es zu Oligopolen Strukturen kommen, da große Anteilseigner rechnerisch bevorzugt werden. Der Delegated Proof-of-Stake Mechanismus versucht dieses Risiko zu unterbinden, indem für jede neue Blockgenerierungsrunde neue Repräsentanten ausgewählt werden.

Während bei anderen Kryptowährungen wie Bitcoin die Blöcke durch Miner erstellt werden, werden sie bei EOS von den ausgewählten Blockproduzenten hergestellt. Diese Blockproduzenten konkurrieren um eine der insgesamt 21 repräsentativen Validierungsknotenpunkte. Diese können von allen Token-Besitzern gewählt werden. Die Wahl gilt als valide, wenn mindestens 15 Prozent der Token abgestimmt haben. Bei einer Gesamtmenge von einer Milliarde Coins entspricht dies einer 15%-Teilmenge von 150 Millionen Coins.

Das EOS Mainnet ist Live

Bis zum 14. Juni waren alle Token gesperrt. Jetzt wurde die 15-Prozent-Hürde geknackt. Das Mainnet ist Live. Damit ist die EOS.IO Software nun zugänglich. Die Blockchain wurde um ca. 17:45 (UTC) Uhr in Betrieb genommen.

Quelle: https://eosauthority.com/voting

Die Abstimmung ist nicht vorbei

Die erste Abstimmung für die Aktivierung des Mainnets ist erfolgreich abgeschlossen. Der Grenzwert von 15% der Token-Inhaber ist erreicht. Allerdings können alle Token-Besitzer die Abstimmung der Blockproduzenten regelmäßig ändern. Jeder Blockproduzent kann alle 126 Sekunden neu bestimmt werden. Um den ursprünglichen Gedanken des Delegated Proof-of-Stake-Konsens zu erfüllen ist EOS-Community daher angehalten ihr Voting nie zu beenden.

Die euphorischen Reaktionen der EOS-Community nach dem Mainnet Launch:

Reaktionen auf den EOS Mainnet Launch

 

[Bild: Wit Olszewski/ Shutterstock]

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here