Die Nasdaq plant im ersten Quartal 2019 einen Bitcoin-Futuresmarkt einzuführen. Aktuell ist die Nasdaq die zweitgrößte Börse weltweit.

Quellen teilten Bloomberg mit, dass die Nasdaq mit der Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) zusammengearbeitet hat, um die behördliche Genehmigung zu erhalten, als konformer Betreiber von Kryptowährungs-Futures zu agieren.

Der Bericht lautet:

„Die Nasdaq hat daran gearbeitet, die Bedenken der wichtigsten Swap-Regulierungsbehörde der USA, der Commodity Futures Trading Commission, zu befriedigen. Der New Yorker Börsenbetreiber, von dem erstmals berichtet wurde, dass er Bitcoin-Futures im vergangenen Jahr in Augenschein genommen hat, will den Handel im ersten Quartal 2019 ermöglichen“

Ob wir den Quellen trauen können, wird sich erst in Zukunft zeigen. Es gab noch kein offizielles Statement von Nasdaq.

Werden Bakkt und Nasdaq den Preis von Bitcoin steigern?

Bakkt, eine von ICE, der Muttergesellschaft der New Yorker Börse, errichtete Kryptowährungsbörse, wird voraussichtlich am 24. Januar ihren Bitcoin-Futuresmarkt eröffnen.

Am 20. November verzögerte das Unternehmen die Notierung von Bitcoin-Futures aufgrund einer unvorhergesehenen Zunahme der Nachfrage nach seinem Terminprodukt. Bakkt erklärte, dass es zusätzliche Zeit brauche, um die Infrastruktur vorzubereiten, die für die Betreuung einer großen Gruppe von Investoren mit Sitz in den USA erforderlich sei.

Derzeit kann die Nachfrage institutioneller Investoren nach Krypto nur anhand der Zahlen bewertet werden, die Bakkt, Fidelity Digital Assets, Goldman Sachs, BitGo Custody, Coinbase Custody und andere große OTC-Märkte liefern können.

Die großen Erkennen das Bitcoin und Crypto Potential

Der Eintritt der Nasdaq in einen lang anhaltenden Abwärtstrend deutet darauf hin, dass das Unternehmen eine ausreichende institutionelle Nachfrage aus dem US-Markt sieht. Ein Konglomerat in der Größe der Nasdaq stellt keinen großen Teil seiner Ressourcen für die Entwicklung einer Infrastruktur für eine neue Anlageklasse zur Verfügung, ohne sich sicher zu sein, dass die Nachfrage nach ihm im Laufe der Zeit wachsen wird.

Abhängig von der Umsetzung der Pläne von Nasdaq könnte der Kryptowährungsmarkt bis zum zweiten Quartal 2019 über Nasdaq und NYSE, im global agierenden Bitcoin-Futuresmärkten verfügen.

Bakkt liefert Bitcoin physisch an seine Investoren und könnte als solches einen tatsächlichen Einfluss auf die Nachfrage nach Bitcoin und letztlich auf den Preis haben. Die Feinheiten der Pläne der Nasdaq bleiben unklar, aber die beiden Märkte könnten zu einer Erhöhung der zusätzlichen Liquidität für den Vermögenswert führen.

Bakkt und Nasdaq verhelfen zu Bitcoin ETF

Seit August, als die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) die Exchange Traded Funds (ETFs) auf der Grundlage des Futures-Marktes ablehnte, mit dem Argument, dass der Futures-Markt einfach nicht von signifikanter Größe ist, um große Investmentvehikel zu handhaben.

In den nächsten 6 bis 12 Monaten könnte sich die Haltung der SEC gegenüber dem Bitcoin-Futuresmarkt ändern, wenn Bakkt und Nasdaq eine reale Nachfrage von lokalen Investoren zeigen.

[Bild: Shutterstock]

Wird Nasdaq in den Bitcoin Futuresmarkt einsteigen?

Diskutiert mit uns auf Telegram oder abonniert unseren regelmäßigen Newsletter für die aktuellsten News und Diskussionen!

CryptoMonday Workshop - Cryptos für Einsteiger

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here